Corona-Impfung beim Ärzteteam Tils/Kastenholz

Liebe PatientInnen,

es ist endlich soweit – wir können mit der Corona-Impfung in unserer Praxis beginnen!

Hierfür steht uns zunächst ein kleines Kontingent an Impfstoff zur Verfügung. Die Schnelligkeit des Impffortschrittes ist ein wichtiger Schlüssel zur Bekämpfung der Pandemie. Lassen Sie uns alle gemeinsam einen entscheidenden Beitrag dazu leisten!

Für alle interessierten PatientInnen haben wir auf dieser Seite ein Kontaktformular eingerichtet. Bitte laden Sie sich die aufgelisteten Unterlagen herunter und füllen Sie diese vollständig aus. Sie werden mit Absenden der Impfanfrage in unserer Datenbank registriert und erhalten hierüber eine Bestätigung. Wir werden uns umgehend mit Ihnen in Verbindung setzen, sobald wir Ihnen einen Termin in unserer Impfsprechstunde anbieten können.

WICHTIG: Aufgrund der hohen Nachfrage bitten wir Sie eindringlich, ausschließlich dieses Formular für eine Impfanfrage zur Corona-Impfung zu nutzen und von telefonischen Anfragen abzusehen.

Nur so ist uns eine zuverlässige und geordnete Abarbeitung der Anfragen möglich. Zudem müssen wir uns erst noch strikt an die Priorisierungsliste der Bundesregierung halten. Die Priorisierungsliste finden Sie unter https://www.kbv.de/media/sp/Schaubild_Corona_Impfgruppen_Ansicht.pdf. Gerne können Sie Ihre Priorisierung im Bereich „Infos/Anmerkungen“ des Anfrageformulars eintragen.

Wir danken Ihnen allen für Ihr Verständnis!

Bleiben Sie gesund!

Ihr Ärzteteam Tils / Kastenholz

Wie funktioniert die Anmeldung?

  1. Bitte füllen Sie die unten aufgeführte Impfanfrage aus.
  2. Sobald Impfstoff verfügbar ist und Ihre Priorisierungsgruppe geimpft werden kann, werden wir Sie bevorzugt per Email kontaktieren.
  3. Bringen Sie die im Anfrageformular aufgelisteten Unterlagen vollständig ausgefüllt und unterschrieben zu Ihrem Termin mit.








    Informationen zur ErstimpfungDer Impfstoff ist uns in der Regel nicht bekannt. Sollten Sie einen bevorzugten Impfstoff auswählen, könnte es dazu führen, dass Sie später im Jahr erst geimpft werden können.

    Welche Impfstoffe gibt es?

    Für die Corona-Impfung stehen in Deutschland derzeit grundsätzlich zwei verschiedene Impfstoffe zur Verfügung:

    mRNA-Impfstoffe:

    –        BionTech/Pfizer und Moderna

    Dieser Impfstoff enthält den Bauplan für einen Teil des Coronavirus, das sogenannte Spike-Protein. Diesen Bauplan nennt man „messenger RNA“ (kurz mRNA) und er wird in gesunde Zellen eingeschleust. Daraufhin erfolgt die Produktion dieses für den Körper ungefährlichen Bestandteil des SARS-CoV-2-Virus. Das Immunsystem erkennt diesen Virusbestandteil als fremd und beginnt mit der Produktion von Antikörpern, die vor einer Erkrankung an Covid-19 schützen.

     

    Vektor-Impfstoffe:

    –        AstraZeneca und Janssen (Johnson&Johnson)

    –        Sputnik-V (bisher keine Zulassung in der EU)

    Diese Impfstoffe verwenden ein für den Körper ungefährliches Adenovirus als Boten, mit dem der Bauplan für einen Virusbestandteil des SARS-CoV-2-Virus in die menschlichen Zellen gelangt. Die mit dem Boten “infizierten” Zellen beginnen mit der Produktion dieses Virusbestandteils. Das Immunsystem erkennt dies als körperfremd und beginnt mit der Produktion von Antikörpern, welche vor einer Erkrankung an Covid-19 schützen.

     

    Viele interessante und hilfreiche Informationen sowie Antworten auf häufig gestellte Fragen rund um das Thema Corona-Impfung finden Sie auch auf der Seite des Robert-Koch-Institutes RKI: Covid-19 und Impfen.

    Weitere Informationen für Sie in unserer Impf-Videothek!

     
     

    Informationen zur Corona-Impfung von Prof. Dr. Philip Hilgard (Ev. Krankenhaus Mülheim)

     

    Wirkweise und potentielle Risiken der mRNA-Impfstoffe gegen COVID19

     

    Wirkweise der Vektor Impfstoffe gegen COVID19